Hebebühnen, Sonderlifte

FlexStep

Treppe und Hublift in einem - die FlexStep.

Die FlexStep funktioniert sowohl als normale Treppe wie auch als barrierefreie Hebebühne für Rollstuhlfahrer. Sie ist eine innovative und wandlungsfähige 2-in-1-Lösung, die eine Menge Platz spart, verglichen mit einer Hebebühne und einer zusätzlichen Treppe. Die Lifttreppe FlexStep bietet eine ganze Reihe von Design- und Konfigurationsmöglichkeiten, die es einfach machen, sie in die vorhandene Umgebung und Raumgestaltung zu integrieren.

Die FlexStep ist die perfekte Lösung für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte, um Höhenunterschiede zu überwinden. Speziell dort, wo nur begrenzt Platz ist. Dieses 2-in-1-Produkt kombiniert Treppe und Hebeplattform auf optimale Weise. Die Lifttreppe ist die platzsparendste barrierefreie Hebebühne auf dem Markt, die noch dazu ein flexibles Design besitzt, das die Anpassung an die Umgebung ermöglicht und dadurch selbst höchste Ansprüche erfüllt.

  • Innovatives, effektives Design
  • Europäisches Produkt in hoher Qualität
  • Einfach zu integrieren sowohl in neue wie bereits existierende Gebäude
  • Sowohl drinnen, wie draußen einsetzbar
  • Keine Notwendigkeit für bauliche Veränderungen, nur ein ebener Boden
  • Mit Rollstuhl sicher zu verwenden
  • Läuft auch bei Stromausfall

Die FlexStep besitzen eine sogenannte „Totmannsteuerung“, d. h. der Lift bewegt sich nur solange wie die Bedienungstasten gedrückt sind.

Der FlexStep-Lift werden mit Hilfe von zwei Tastaturpaneelen oberhalb bzw. unterhalb des Liftes und einem Bedienpaneel (Tasten oder Joystick) am Geländer des Liftes gesteuert oder über die Fernbedienung, die beide Bedienpaneele ersetzen kann.

Mit der großen Auswahl an Stufen und Handläufen ist es einfach den FlexStep an die vorhandene Umgebung und jeden Baustil anzupassen. Liftup bietet eine ganze Reihe von Standardstufen und -handläufen für ein wirklich perfektes Design an. 

Ist das was Sie brauchen nicht Standard? Liftup liefert, was Sie wünschen!

  • Alarm: Der Lift kann mit einem Alarmsystem ausgestattet werden (Extraausstattung). Es befindet sich dann ein zusätzlicher Alarmknopf am Bedienelement. Beim Drücken des Knopfes wird ein externer Alarm ausgelöst (Lampe, Alarmsignal, etc.). Der Alarmknopf kann auf 2 verschiedene Arten angeschlossen werden.
    1: Der Alarmknopf kann einen externen Alarm auslösen. Durch Halten des Knopfes von 5 Sekunden wird der Alarm aktiviert.
    2: Der Alarmknopf kann an ein Intercom-System angeschlossen werden, welches dem Bediener in einer Notsituation ermöglicht Kontakt zu einer externen Hilfestation aufzubauen. Zur Aktivierung des Alarms muss der Knopf 5 Sekunden gedrückt gehalten werden.
  • Erweiterter akustischer Alarm.
  • Batterie Backup: Batterien die das System im Fall des Stromausfalls mit Notstrom versorgen
  • Tür: Verhindert das Hinunterfallen von Personen, wenn der Lift sich nicht in der oberen Position befindet. Mehr.
  • Nothalt auf der Plattform: kann bei unerwünschten Bewegungen mit einem Tastendruck die Plattform anhalten. Mehr.
  • Infrarotsensoren: Einklemmschutz (IR): Ein Infrarot-Sicherheitssystem verhindert ein Einklemmen zwischen den Stufen.
  • Ein/Aus-Schlüsselschalter Ermöglicht ein zentrales Ausschalten des Liftes, um z. B. Missbrauch zu vermeiden.
  • Überlastungsschutz: Das Gewicht muss gleichmäßig auf der Plattform verteilt sein. Im Fall einer Überlastung hält die Plattform an und kann danach nach unten gefahren werden, damit die Plattform verlassen werden kann. 
  • Sensorbleche: 1 Sensorblech unter jeder Stufe ist mit der Sicherheitsabschaltung verbunden. Werden die Sensorbleche während der Herunterfahrt aktiviert, hält der Lift an und fährt automatisch 2–3 cm hoch. Dadurch besteht kein Risiko unter der Plattform eingeklemmt zu werden. 
  • Rampe/Abrollsicherung: Die automatische Rampe/Abrollsicherung wird durch einen Elektromotor in einem Stahlrohr angetrieben. Der Motor bewegt ebenfalls die mechanische Verriegelung im Rohr. Die Verriegelung sichert gegen das Abrollen während der Bewegung des Liftes. 
  • Sicherheitsschranke: Schützt vor dem Herunterfallen von oben, wenn die Treppe als Hebeplattform verwendet wird. Mehr.

Melden Sie sich bei uns und erhalten Sie ein

kostenloses Angebot.

Inhaltsverzeichnis